Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for the ‘gestrickt’ Category

Diese Jackenform hat soviel Spaß gemacht beim stricken wie beim tragen. Ein unverzichtbares Alltagsmodell.
Enkelkind wächst und die nächste Größe steht an und warum nicht eine Miniversion.
Also ein Shirt in Größe 92 besorgt, so habe ich immer die beste Möglichkeit für mich gefunden Oberteile mit den richtigen Maßen zu stricken.
Benutzt habe ich Alize Cotton Gold Batik ein kuschelweiches und strapazierfähiges Garn, welches entgegen der Bandarolenangabe nicht nur Handwäsche sondern in meiner Maschine im Alltagstest auch tatsächlich Waschmaschinentauglich bis 40Grad ist.
Angeschlagen habe ich für Größe XS und bei der 5ten Radialzunahmerunde war dann passende Oberweite und Ärmelweite erreicht. Unterhalb der Ärmelstilllegung habe ich 4 Maschen angeschlagen und glatt für eine gerade Form weiter gearbeitet.

Das fertige Werk ist wieder total süß

Read Full Post »

irgendwie habe ich das Gefühl Achterbahn zu fahren, Temperaturen rauf und runter. Das ist nicht meins.
Tja egal da müssen wir durch. Trotzdem habe ich festgestellt mir fehlen dünne Sommersöckchen. An manchen Tagen ist Wolle durchaus angebracht, an anderen hätte ich gern dünneres Material. Gekaufte sind schon lange nicht mehr das richtige für mich, die eingearbeiteten Gummibunde schneiden regelrecht ein und sind teilweise schon fast schmerzhaft zu tragen.
Sockenwolle kenne ich leider nur in dreifach Stärke, das ist mir aber auch noch zu dick. Also habe ich mich entschlossen eine Runde durch meine dünnen HWF Konengarne zu machen und einfach mal probieren was geht. Haltbarkeit wird sich zeigen, zumindest sind die ausgesuchten Garne waschmaschinenfest.

Als erstes habe ich mal Kaschmir/Baumwolle verarbeitet, ein Rest von meiner Vitamin D Jacke

Das zweite paar entstand aus 95% Baumwolle 5% Elastan

Weitere werden folgen. Erstaunt habe ich dabei doch festgesetzt wieviele solcher Konenreste ich doch noch liegen habe. Da kann ich mich noch reichlich bestricken 😁

Read Full Post »

mitwachsende Kleidung

das wäre doch was. Zwar nicht unbedingt mitwachsend, doch absolut lohnend ist

Pebbles Baby Vest .

Die erste Version hatte ich als Kleidchen gestrickt passend für 4 Monate. Inzwischen ist Enkelchen fast 17 Monate alt und das Westchen wurde lang und gern getragen und wäre es nicht zu kurz auch immer noch passend.
So war es ursprünglich

 

und da noch ein Restknäuel vorhanden war, konnte es auch etwas mitwachsen.

null

Nun wird es noch ein Weilchen halten.

Das Nachfolgewestchen ist bereits auch fertiggestellt.

Damit ist Enkelchen doch wieder bestens versorgt.

Read Full Post »

letztens hatte ich euch die Häkeljacke fürs Enkelchen von Nell Armstrong gezeigt. Das Häkeln machte soviel Spaß, das ich gleich mal getestet habe ob das nicht auch erheblich größer geht…und es geht 🙂

Für mich entstand jetzt eine Weste nach gleicher „Anleitung“ natürlich etwas angepaßt

Auch fürs Enkelkind wurde weiter vorgesorgt, in Form einer weiteren Kreiseljacke. Kind wächst ja so schnell.

Read Full Post »

lange schon hatte ich die Vitamin D auf meiner ToDo Liste. Entstanden ist jetzt aus einem wundervollen Kaschmir-Merino Garn der HWF eine Brombeer Vitamin Jacke.

super luftig, leicht und kuschelig in einem.

Meine Mittlere hatte sich dann sogleich auch verliebt. So entstand dann in beigetönen aus einem Baumwoll-Polymix eine kuschelige Vitamin D, allerdings in veränderter Form. Berücksichtigt wurde eine etwas großzügigere Oberweite und ein längeres Rückenteil, erreicht durch einfügen von verkürzten Reihen.

Ein wenig gehäkelt wurde auch. Fürs Enkelchen entstand eine Häkeljacke nach Nell Armstrong in Neonfarben aus Rellana Sockenwolle.

Auch für mich mit eher rudimentären Häkelkenntnissen super einfach nachzuarbeiten.
Wir sind also für den Herbst gerüstet, obwohl wir ja eigentlich noch einige schöne Sommertage erhoffen.

Read Full Post »

ist eingezogen. Das Kuschelschaf Blue. Die Anleitung ist aus einer älteren Lena, mittlerweile gibt es Sie auf der Seite des OZ Verlages auch einzeln zu kaufen.

Blue hat erst einmal eine kleine Rundreise durch den Garten angetreten

Sonne tut gut 🙂

Read Full Post »

mit einem superleichten Baumwollpullover.
Schon ganz lange hatte ich die Anleitung des Irokata Tee in meinem Ravelry queue.
Beim sortieren meiner Wolle fielen mir dann noch zwei schöne Baumwollviskosegarne der HWF in die Hände, die in den Farben perfekt paßten. Was lag da näher als anzufangen.
Die Strickweise ist diesmal etwas ungewöhnlicher, aber trotzdem spannend. Gestrickt wird in einem Teil, begonnen unten vorne, an den Schultern dann der Übergang zum Rückenteil direkt an den Schultern angestrickt.

Hier ist schon mal das fertige Vorderteil mit der Verbindung zum Rückenteil an den Schultern.
Gewöhnungsbedürftig zum Schluß, da man ja das gesamte Strickstück auf den Knien balancieren muß. Bei der leichten Wollauswahl spielte eher die Größe als das Gewicht eine Rolle.
Die Anleitung selbst ist gut durchdacht und sehr schön beschrieben und leicht verständlich. Wirklich ein lohnendes Strickstück.

Ungespannt nur einmal ausgebreitet das ganze Strickwerk.

Nun ruht der Tee erstmal nach seinem Bad schön eingerollt in einem Badehandtuch und wartet auf die Trocknung.

Gerade spannend fand ich den Schnitt mit dem schmalen nach oben hin breiter werdenden Vorderteil, gerade wenn man etwas mehr um die Hüften hat. Die erste Anprobe überzeugte auch meine Jüngste, die das total klasse fand.

Read Full Post »

Older Posts »

%d Bloggern gefällt das: