Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for the ‘gestrickt’ Category

braucht warmen Hals und Kopf.
Es war mal wieder Zeit für ein neues Winterset.
Gewerkelt aus dem Strang dänischer Angora-Merinowolle und einem Rest Merino in gleichem Farbton und gleicher Garnstärke entstand dieses Set.

Natürlich wieder reversibel, also beide Seiten gleich mit einem schlichten Muster. Die leichten Wellen entstehen automatisch durch die Musterwechsel.

Ich habe den Schal quer gestrickt, es lässt sich aber durchaus auch von unten nach oben stricken und erzeugt den gleichen Muster und Welleneffekt.

Wer mag darf natürlich gerne nachstricken. Viel Spaß.

Wintergrau Schal
Anschlag 270 Maschen quer gestrickt (oder alternativ 30 Maschen oder wer breiter möchte entsprechend mehr in 10er Schritten anschlagen.)
Gestrickt wird in Hin- und Rückreihen jeweils im Wechsel 10 Maschen rechts (ergibt kraus rechts)und über 10 Maschen 1verschränkt rechts, 1 Masche links (ergibt ein etwas rustikaleres Rippenbild)
Nach 20 Reihen die Musterblöcke einfach tauschen.

Bei meinem quergestrickten habe ich nach 60 Reihen mustergemäss abgekettet.

Wer von unten nach oben strickt einfach nach der gewünschten Länge abketten.

Wintergrau Mütze

Habe ich 10 Maschen angeschlagen und erstmal einen Minischal in gleichem Muster wie den Schal gestrickt bis die passende Kopfweite erreicht war.
Damit am Ende die Naht nicht so sichtbar wird habe ich mit krausrechts Rppen begonnen, allerdings nur 10 Reihen. Am Ende des Bandes wieder wenige krausrechts Rippen bis die passende Weite erreicht ist.
Insgesamt waren es 168 Reihen bei mir.
In dieser Form ist es aber sehr einfach erweiterbar bzw. auch kleiner möglich.
Band abketten und aus den Seitenmaschen 80 Maschen aufgenommen (kleiner oder grösser kann durch mehr oder weniger Maschen bei den krausrechtsrippen erreicht werden) Musterbedingt müsste sonst immer ein vielfaches von 20 Maschen erreicht werden, das wäre entweder viel zu gross oder zu klein. Durch die Reduzierung der Krausrippen um wenige Maschen bleibt das Musterbild problemlos erhalten.
Beispiel: 76 Maschen, Musterfolge 10,9,10,9,10,9,10,9

Nach der Maschenaufnahme zu Runde schliessen und jeweils
eine Runde 10 Maschen rechte, über 10 Maschen im wechsel 1re 1li stricken

und
Runde zwei 10 Maschen links, über 10 Maschen 1verschränkt rechts, 1Masche links stricken.

So bleibt der rustikale Effekt wie beim Schal gefertigt erhalten.

Diese beiden Runden 10 mal wiederholen (20 Runden erreicht)
Musterblöcke tauschen und zweitere 20 Runden im Muster, noch einmal Musterblöcke tauschen und weitere 20 Runden im Muster stricken.

Jetzt wechseln wir auf kraus rechts Runden, in jeder Runde werden 8 Maschen gleichmässig abgenommen. Durch die letzen verbliebenen einfach den Faden ziehen und im Inneren der Mütze vernähen.
Das Anfangsband einfach zusammennähen. Fertig.

Advertisements

Read Full Post »

mir gefiel die Weste so gut, dass ich gleich noch meine Enkelin bestricken musste.

null

Ausserdem wurden auf dem letzten Stricktreffen noch nette Tragebilder geschossen.

Dabei stellten wir fest, auch als Wendeweste hat das ganze etwas.

Read Full Post »

Vest

mal wieder in den Anleitungen vonbestrickendes eine nette Idee gefunden.
Bei Ravelry finden sich auch Fotos

Da meine Wolle nicht so dick ist habe ich die Anleitung angepasst.
54 Maschen angeschlagen
142 Reihen dann 10 Maschen für eine schmalere Schulterpartie abgekettet
Verkürzte Reihen 26
24 Reihen kraus rechts
10 Maschen auf der gegenüberliegenden Seite aufgeschlungen und dann wieder 142 Reihen.
Das Falten war gar nicht so schwer, linke Seite ist fertig.

Was sich mir aus der Anleitung nicht so ganz erschließt, warum nach den verkürzten Reihen nur 16 Reihen gestrickt werden und dann nicht weiter? Ich habe dann erst die Rückenpartie angefangen und das passt auch sehr gut, hm?

Da ich wohl auch mehr Weite im unteren Teil benötige werde ich dort noch Dreiecke einfügen und vermutlich werde ich mir bei der Länge auch noch etwas einfallen lassen müssen, denn die Wolle wird wohl nur für die Hauptteile reichen. Aber kommt Zeit kommt Rat

24.10.2017

Beide Teile fertig.

Gefaltet sieht es doch schon sehr gut aus

25.10.2017

Die Ecken sind eingesetzt und die Rückennaht geschlossen. Sitzt auch sehr gut, allerdings zu kurz wie vermutet. Passendes Garn hab ich in meinem Fundus schon herausgesucht, jetzt geht es ans verlängern. Ich mag es halt lieber wenn mein Allerwertester gut bedeckt ist.

26.10.2017

Einmal quer in Kraus rechts 15 Maschen angesetzt, passt.
Noch ein Knopf oben zum verschließen angenäht.
Fertig.

Eine wirklich interessante Idee und sehr bequem zu tragen.

Read Full Post »

(mehr …)

Read Full Post »

Aus dem Dänemark Urlaub hatte ich ein schönes Hjerte Garn Baumwoll Seide in leuchtendem Pink mitgebracht.

Da ich keine Anleitung für passend fand, hab ich mal wieder drauflosgestrickt und heraus kam ein nettes Hängerchen.

Orientiert habe ich mich Größenmäßig an einem 98 iger Shirt.

 

Wer mag kann gerne meine Notizen nutzen um es nachzustricken. (K= rechte Maschen)

Kreuzanschlag 102

10 Reihen kraus rechts

K13, abketten 25 , k26, abketten 25, k13 , zur Runde schliessen

K1, 11 verdoppeln, 1k, anschlagen 20, k1, 24 verdoppeln, k1, anschlagen 20, k1, 11verdoppeln, 1k

Weiter in Runden k
20cm, dann aufteilen
für 8 Falten
jeweils für 1 Falte 1 Masche abketten
dann die abgeteilten Streifen glatt rechts 22Reihen, dann abketten.

 

mit Garn in Sockenwollstärke werden dann die entstandenen Faltenzwischenräume gefüllt

Maschen aufnehmen, aus jeder Randmasche 2 Maschen, bei der abgeketteten Masche nur 1 aufnehmen.
Insgesamt 45 Maschen auf der Nadel
In Hin- und Rückreihen kraus rechts stricken und die Falte füllen.
Erste Rückreihe rechts
alle weiteren Reihen die ersten beiden Maschen verschränkt rechts zusammenstricken, weiter rechts bis zu den mittleren drei, erste Masche abheben, 2 zusammen stricken, abgehobene drüberziehen

fortfahren bis alle Maschen aufgebraucht sind und nur 1 Masche übrig, aus dem entstandenen Rand dann Maschen aufnehmen und aus dem nächsten Streifen bis die nächste Falte erreicht ist.
Diese Maschen werden stillgelegt.

In dieser Art alle Falten auffüllen. Dann eine Runde komplett rechts, dabei in den Zwischenräumen Maschen aufnehmen. Dann abketten. Oberer Ausschnitt entweder mit Zierknopf, Blüte oder ähnlichem sichern. Fäden vernähen, fertig.

 

 

Read Full Post »

Nora asymetrical Jacket
eine hübsche Idee, dachte ich

 

Bei der Ausarbeitung stellte ich fest, leider alles in Einzelteilen, viel zu nähen. Aber für das nächste Mal läßt sich das ja ändern. Die Jacke kann durchaus von unten nach oben in einem Teil gearbeitet werden, mit einer Fakenathmasche, spart viel Näharbeit.

 

 

Nicht praktisch, obwohl nett anzusehen, die Verschlußart. Leider lappt die Jacke trotz zuknöpfen sehr auseinander und droht von den Schultern zu rutschen. Das habe ich mit einem kleinen Häckchen gelöst, sieht man auf dem zweiten Bild ganz gut.

Alles in allem trotzdem eine nette Idee.

Mal wieder aufgefallen ist mir allerdings das Größe doch nicht gleich Größe entspricht. Ausländische Anleitungen orientieren sich natürlich an den dort üblichen Maßen und müssen mit unseren nicht immer passen.

Daher habe ich mir angewöhnt immer ein Shirt in der zu strickenden Größe zu kaufen und damit anzuhalten ob die Strickarbeit auch passt. Wäre doch zu schade wenn es gleich zu klein wäre. Außerdem kommt so ein passendes Shirt zum Jäckchen als Beigabe auch immer gut an.

Read Full Post »

Diese Jackenform hat soviel Spaß gemacht beim stricken wie beim tragen. Ein unverzichtbares Alltagsmodell.
Enkelkind wächst und die nächste Größe steht an und warum nicht eine Miniversion.
Also ein Shirt in Größe 92 besorgt, so habe ich immer die beste Möglichkeit für mich gefunden Oberteile mit den richtigen Maßen zu stricken.
Benutzt habe ich Alize Cotton Gold Batik ein kuschelweiches und strapazierfähiges Garn, welches entgegen der Bandarolenangabe nicht nur Handwäsche sondern in meiner Maschine im Alltagstest auch tatsächlich Waschmaschinentauglich bis 40Grad ist.
Angeschlagen habe ich für Größe XS und bei der 5ten Radialzunahmerunde war dann passende Oberweite und Ärmelweite erreicht. Unterhalb der Ärmelstilllegung habe ich 4 Maschen angeschlagen und glatt für eine gerade Form weiter gearbeitet.

Das fertige Werk ist wieder total süß

Read Full Post »

Older Posts »

%d Bloggern gefällt das: