Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for the ‘gestrickt’ Category

durch einen Bummel bei Facebook bin ich über die Zeitschrift Häkeln for you gestossen und habe mir ein paar ältere gebrauchte Ausgaben über Booklooker gekauft. Ich bin von der Vielfalt und Auswahl in diesen Heften geradezu begeistert und nun im Häkelfieber. Ich finde die Zeitschriften lohnen allemal, mit 30 bis 50 Anleitungen je Heft für 9,90€ kann man nicht meckern.

Als erstes möchte ich euch eine Kapuzenjacke zeigen aus der Häkeln for you 3/2017
die ich über Crisas Häkelwelt auf Facebook gefunden habe.

Schwer schockverliebt arbeite ich gerade an einer Version für mich.

Aus der Häkeln For You Nr.4 /2016 entstand eine Weste.

Eigentlich eine langärmelige Jacke aber ich habe sie etwas abgeändert und auch verlängert.

Zum Schluss noch eine freie Anleitung die ich bei thelavenderchair gefunden habe.
Eine Kreisweste

Weitere Häkelaktivitäten sind in Planung, eine schöne Abwechslung und immer so schön schnell nebenbei gefertigt.

Advertisements

Read Full Post »

ist es jetzt zwar gerade nicht, eher hot hot hot und noch mehr.

Trotzdem kann man auch im Sommer nicht genügend Jacken haben und so wurde aus Baumwolle jetzt dieses Exemplar für Töchterchen fertig.

Verbraucht 3 Baumwoll Zauberbälle in Lacestärke und eine Kone Baumwolle aus der Hamburger Wollfabrik.

Anleitung von Melissa Kemmerer von Ravelry

Ein paar wenige Veränderungen habe ich eingefügt, Kind fand die ursprüngliche Rückenläge zu kurz, daher mal wieder verkürzte Reihen eingefügt und so das Rückenteil um 10 cm verlängert. Nun ist es wie gewünscht.
Interessant der Aufbau des Ärmeleinsatzes, den kannte ich noch nicht und war skeptisch aber es sitzt wie angegossen, muss ich bei passender Gelegenheit mal für einen Pullover für mich ausprobieren.
Ausserdem eine Krauskante an die Vorderteile angestrickt, damit es sich nicht ganz so extrem einrollt. Leider ein Nachteil der Baumwolle.
So ist es jetzt aber wunderbar.

Read Full Post »

In Ravelry bin ich über das Titelbild einer älteren Creative Knitting gestolpert schau hier

Meiner Jüngsten hat er so gefallen, das ich eine eigene Variante gebastelt habe. Der ursprüngliche war seitwärts gestrickt mit Kaputze.
Meine Variante ist schlicht von unten nach oben mit eingesetzten Ärmeln.

Körperteil mit größeren, Ärmel mit kleineren Löchern.

 

 

V-Ausschnitt wie gewünscht.

Entgegen meiner Annahme war das abketten und neu anschlagen der jeweiligen Lochreihen gar nicht so aufwendig und ging sogar recht fix von der Hand.
Kind ist zufrieden und kann so ihre Tshirts schön kombinieren mit einem aussergewöhnlichen Pulli.

Read Full Post »

ich kann es gerade nicht lassen, der nächste Wellenschal ist fertig. Diesmal in Sockenwollstärke und etwas breiter, so daß man nicht nur Schal sondern auch einen angenehmen Schulterwärmer hat.

Dabei mal ein Griff in die Restekiste und erstaunlich wie schön die Kontraste Wellen.

So jetzt noch das ganze baden und der nächste kalte Tag schreckt nicht mehr.

Allerdings ist das nächste Projekt auch schon in Vorbereitung, bei so vielen Sockenwollresten, kein Problem. Dafür werden die Reste jetzt in zwei Teile geteilt, so daß Hin und Rückweg in etwa gleich werden. Aber diesmal für eine kleine Decke die ab Herbst meine Knie wärmen soll…das könnte klappen, ist ja noch etwas Zeit bis dahin 😉

Read Full Post »

ich liebe Patchwork stricken, allerdings hatte ich es mir doch ein wenig anders vorgestellt.
Die Anleitung in Händen stellte ich fest, die verschiedenen Größen werden schlicht durch dickere Wolle erzielt.
HM,aber will ich nur weil ich vielleicht Größe 52 brauche megadicke Wolle verarbeiten?
Nein, ich friere doch nicht mehr nur weil ich eine größere Größe trage und mehr Kilo Wolle will ich auch nicht mit mir rumschleppen.
Also was tun? Die Anleitung nur als Strickfahrplan sehen und die Einzelteile halt anpassen, immerhin ist die hauptsächlich von mir verwendete Wolle in 4fach also Sockenwollstärke.

Der erste Schritt ist das Rückenteil, gleich mal die doppelte Maschenzahl angeschlagen und anhand einer gut passenden Strickjacke die Rückenpartie angepaßt.

Ein paar Anpassungen z.B. bei den Biesen und auch der Schulterbreite, aber die waren recht simpel.

Die einzelnen Partien stricken sich mühelos und aufgrund der vielen Farb und Richtungswechsel total spannend und man kann das Strickstück kaum aus der Hand legen.
Seite 1

Seite 2

und der Beginn der Vorderfront

Hier bereits die andere Seite in Arbeit

Ärmel und Abschlusskanten waren dann auch ganz fix gestrickt. Wobei ich wieder fest stellte Perlmuster ist nicht meins. Darum wurden die langen Ärmel im unteren Teil auch in kraus rechts ergänzt.

Kurz gebadet und fertig.

Superkuscheliges Leichtgewicht.
Einiges würde ich bei der nächsten für mich aber noch nachbessern. Zum einen der Ausschnitt ist mir zu schnell zu tief, also weniger Abnahmen.

Ausserdem ist der untere Teil für mich zu schmal, da würde ich Dreiecke mit verkürzten Reihen einfügen.

Alles in allem ist es aber superschöne Jacke und hat total Spaß gemacht.

Read Full Post »

gerade noch rechtzeitig entdeckt

mein schöner Laceschal wurde an zwei Stellen löcherig.

Also Rettungsversuch starten. In glattem Gestrick habe ich das ja schon öfter repariert, aber kraus und gerade mitten in der Zunahme und der Abnahmestelle?

Oha, erstmal beschädigte Stellen entfernt und auf Nadeln gesichert.

Mit passender Wolle das schadhafte nachgestrickt.

Im Maschenstich geschlossen und alle Enden vernäht.

Bis auf den Farbunterschied im blau und dem grün, von der Originalwolle war leider nichts mehr da, kann man es jetzt gar nicht mehr erkennen.

Ich bin sehr zufrieden und mein heissgeliebter Schal darf weiter meinen Hals wärmen.

Read Full Post »

braucht warmen Hals und Kopf.
Es war mal wieder Zeit für ein neues Winterset.
Gewerkelt aus dem Strang dänischer Angora-Merinowolle und einem Rest Merino in gleichem Farbton und gleicher Garnstärke entstand dieses Set.

Natürlich wieder reversibel, also beide Seiten gleich mit einem schlichten Muster. Die leichten Wellen entstehen automatisch durch die Musterwechsel.

Ich habe den Schal quer gestrickt, es lässt sich aber durchaus auch von unten nach oben stricken und erzeugt den gleichen Muster und Welleneffekt.

Wer mag darf natürlich gerne nachstricken. Viel Spaß.

Wintergrau Schal
Anschlag 270 Maschen quer gestrickt (oder alternativ 30 Maschen oder wer breiter möchte entsprechend mehr in 10er Schritten anschlagen.)
Gestrickt wird in Hin- und Rückreihen jeweils im Wechsel 10 Maschen rechts (ergibt kraus rechts)und über 10 Maschen 1verschränkt rechts, 1 Masche links (ergibt ein etwas rustikaleres Rippenbild)
Nach 20 Reihen die Musterblöcke einfach tauschen.

Bei meinem quergestrickten habe ich nach 60 Reihen mustergemäss abgekettet.

Wer von unten nach oben strickt einfach nach der gewünschten Länge abketten.

Wintergrau Mütze

Habe ich 10 Maschen angeschlagen und erstmal einen Minischal in gleichem Muster wie den Schal gestrickt bis die passende Kopfweite erreicht war.
Damit am Ende die Naht nicht so sichtbar wird habe ich mit krausrechts Rppen begonnen, allerdings nur 10 Reihen. Am Ende des Bandes wieder wenige krausrechts Rippen bis die passende Weite erreicht ist.
Insgesamt waren es 168 Reihen bei mir.
In dieser Form ist es aber sehr einfach erweiterbar bzw. auch kleiner möglich.
Band abketten und aus den Seitenmaschen 80 Maschen aufgenommen (kleiner oder grösser kann durch mehr oder weniger Maschen bei den krausrechtsrippen erreicht werden) Musterbedingt müsste sonst immer ein vielfaches von 20 Maschen erreicht werden, das wäre entweder viel zu gross oder zu klein. Durch die Reduzierung der Krausrippen um wenige Maschen bleibt das Musterbild problemlos erhalten.
Beispiel: 76 Maschen, Musterfolge 10,9,10,9,10,9,10,9

Nach der Maschenaufnahme zu Runde schliessen und jeweils
eine Runde 10 Maschen rechte, über 10 Maschen im wechsel 1re 1li stricken

und
Runde zwei 10 Maschen links, über 10 Maschen 1verschränkt rechts, 1Masche links stricken.

So bleibt der rustikale Effekt wie beim Schal gefertigt erhalten.

Diese beiden Runden 10 mal wiederholen (20 Runden erreicht)
Musterblöcke tauschen und zweitere 20 Runden im Muster, noch einmal Musterblöcke tauschen und weitere 20 Runden im Muster stricken.

Jetzt wechseln wir auf kraus rechts Runden, in jeder Runde werden 8 Maschen gleichmässig abgenommen. Durch die letzen verbliebenen einfach den Faden ziehen und im Inneren der Mütze vernähen.
Das Anfangsband einfach zusammennähen. Fertig.

Read Full Post »

Older Posts »

%d Bloggern gefällt das: