Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for the ‘Jacken Boleros Shrugs’ Category

durch einen Bummel bei Facebook bin ich über die Zeitschrift Häkeln for you gestossen und habe mir ein paar ältere gebrauchte Ausgaben über Booklooker gekauft. Ich bin von der Vielfalt und Auswahl in diesen Heften geradezu begeistert und nun im Häkelfieber. Ich finde die Zeitschriften lohnen allemal, mit 30 bis 50 Anleitungen je Heft für 9,90€ kann man nicht meckern.

Als erstes möchte ich euch eine Kapuzenjacke zeigen aus der Häkeln for you 3/2017
die ich über Crisas Häkelwelt auf Facebook gefunden habe.

Schwer schockverliebt arbeite ich gerade an einer Version für mich.

Aus der Häkeln For You Nr.4 /2016 entstand eine Weste.

Eigentlich eine langärmelige Jacke aber ich habe sie etwas abgeändert und auch verlängert.

Zum Schluss noch eine freie Anleitung die ich bei thelavenderchair gefunden habe.
Eine Kreisweste

Weitere Häkelaktivitäten sind in Planung, eine schöne Abwechslung und immer so schön schnell nebenbei gefertigt.

Advertisements

Read Full Post »

ist es jetzt zwar gerade nicht, eher hot hot hot und noch mehr.

Trotzdem kann man auch im Sommer nicht genügend Jacken haben und so wurde aus Baumwolle jetzt dieses Exemplar für Töchterchen fertig.

Verbraucht 3 Baumwoll Zauberbälle in Lacestärke und eine Kone Baumwolle aus der Hamburger Wollfabrik.

Anleitung von Melissa Kemmerer von Ravelry

Ein paar wenige Veränderungen habe ich eingefügt, Kind fand die ursprüngliche Rückenläge zu kurz, daher mal wieder verkürzte Reihen eingefügt und so das Rückenteil um 10 cm verlängert. Nun ist es wie gewünscht.
Interessant der Aufbau des Ärmeleinsatzes, den kannte ich noch nicht und war skeptisch aber es sitzt wie angegossen, muss ich bei passender Gelegenheit mal für einen Pullover für mich ausprobieren.
Ausserdem eine Krauskante an die Vorderteile angestrickt, damit es sich nicht ganz so extrem einrollt. Leider ein Nachteil der Baumwolle.
So ist es jetzt aber wunderbar.

Read Full Post »

ich liebe Patchwork stricken, allerdings hatte ich es mir doch ein wenig anders vorgestellt.
Die Anleitung in Händen stellte ich fest, die verschiedenen Größen werden schlicht durch dickere Wolle erzielt.
HM,aber will ich nur weil ich vielleicht Größe 52 brauche megadicke Wolle verarbeiten?
Nein, ich friere doch nicht mehr nur weil ich eine größere Größe trage und mehr Kilo Wolle will ich auch nicht mit mir rumschleppen.
Also was tun? Die Anleitung nur als Strickfahrplan sehen und die Einzelteile halt anpassen, immerhin ist die hauptsächlich von mir verwendete Wolle in 4fach also Sockenwollstärke.

Der erste Schritt ist das Rückenteil, gleich mal die doppelte Maschenzahl angeschlagen und anhand einer gut passenden Strickjacke die Rückenpartie angepaßt.

Ein paar Anpassungen z.B. bei den Biesen und auch der Schulterbreite, aber die waren recht simpel.

Die einzelnen Partien stricken sich mühelos und aufgrund der vielen Farb und Richtungswechsel total spannend und man kann das Strickstück kaum aus der Hand legen.
Seite 1

Seite 2

und der Beginn der Vorderfront

Hier bereits die andere Seite in Arbeit

Ärmel und Abschlusskanten waren dann auch ganz fix gestrickt. Wobei ich wieder fest stellte Perlmuster ist nicht meins. Darum wurden die langen Ärmel im unteren Teil auch in kraus rechts ergänzt.

Kurz gebadet und fertig.

Superkuscheliges Leichtgewicht.
Einiges würde ich bei der nächsten für mich aber noch nachbessern. Zum einen der Ausschnitt ist mir zu schnell zu tief, also weniger Abnahmen.

Ausserdem ist der untere Teil für mich zu schmal, da würde ich Dreiecke mit verkürzten Reihen einfügen.

Alles in allem ist es aber superschöne Jacke und hat total Spaß gemacht.

Read Full Post »

mir gefiel die Weste so gut, dass ich gleich noch meine Enkelin bestricken musste.

null

Ausserdem wurden auf dem letzten Stricktreffen noch nette Tragebilder geschossen.

Dabei stellten wir fest, auch als Wendeweste hat das ganze etwas.

Read Full Post »

Vest

mal wieder in den Anleitungen vonbestrickendes eine nette Idee gefunden.
Bei Ravelry finden sich auch Fotos

Da meine Wolle nicht so dick ist habe ich die Anleitung angepasst.
54 Maschen angeschlagen
142 Reihen dann 10 Maschen für eine schmalere Schulterpartie abgekettet
Verkürzte Reihen 26
24 Reihen kraus rechts
10 Maschen auf der gegenüberliegenden Seite aufgeschlungen und dann wieder 142 Reihen.
Das Falten war gar nicht so schwer, linke Seite ist fertig.

Was sich mir aus der Anleitung nicht so ganz erschließt, warum nach den verkürzten Reihen nur 16 Reihen gestrickt werden und dann nicht weiter? Ich habe dann erst die Rückenpartie angefangen und das passt auch sehr gut, hm?

Da ich wohl auch mehr Weite im unteren Teil benötige werde ich dort noch Dreiecke einfügen und vermutlich werde ich mir bei der Länge auch noch etwas einfallen lassen müssen, denn die Wolle wird wohl nur für die Hauptteile reichen. Aber kommt Zeit kommt Rat

24.10.2017

Beide Teile fertig.

Gefaltet sieht es doch schon sehr gut aus

25.10.2017

Die Ecken sind eingesetzt und die Rückennaht geschlossen. Sitzt auch sehr gut, allerdings zu kurz wie vermutet. Passendes Garn hab ich in meinem Fundus schon herausgesucht, jetzt geht es ans verlängern. Ich mag es halt lieber wenn mein Allerwertester gut bedeckt ist.

26.10.2017

Einmal quer in Kraus rechts 15 Maschen angesetzt, passt.
Noch ein Knopf oben zum verschließen angenäht.
Fertig.

Eine wirklich interessante Idee und sehr bequem zu tragen.

Read Full Post »

(mehr …)

Read Full Post »

Diese Jackenform hat soviel Spaß gemacht beim stricken wie beim tragen. Ein unverzichtbares Alltagsmodell.
Enkelkind wächst und die nächste Größe steht an und warum nicht eine Miniversion.
Also ein Shirt in Größe 92 besorgt, so habe ich immer die beste Möglichkeit für mich gefunden Oberteile mit den richtigen Maßen zu stricken.
Benutzt habe ich Alize Cotton Gold Batik ein kuschelweiches und strapazierfähiges Garn, welches entgegen der Bandarolenangabe nicht nur Handwäsche sondern in meiner Maschine im Alltagstest auch tatsächlich Waschmaschinentauglich bis 40Grad ist.
Angeschlagen habe ich für Größe XS und bei der 5ten Radialzunahmerunde war dann passende Oberweite und Ärmelweite erreicht. Unterhalb der Ärmelstilllegung habe ich 4 Maschen angeschlagen und glatt für eine gerade Form weiter gearbeitet.

Das fertige Werk ist wieder total süß

Read Full Post »

Older Posts »

%d Bloggern gefällt das: