Feeds:
Beiträge
Kommentare

Weiterlesen »

Advertisements

Minis Kleid

Aus dem Dänemark Urlaub hatte ich ein schönes Hjerte Garn Baumwoll Seide in leuchtendem Pink mitgebracht.

Da ich keine Anleitung für passend fand, hab ich mal wieder drauflosgestrickt und heraus kam ein nettes Hängerchen.

Orientiert habe ich mich Größenmäßig an einem 98 iger Shirt.

 

Wer mag kann gerne meine Notizen nutzen um es nachzustricken. (K= rechte Maschen)

Kreuzanschlag 102

10 Reihen kraus rechts

K13, abketten 25 , k26, abketten 25, k13 , zur Runde schliessen

K1, 11 verdoppeln, 1k, anschlagen 20, k1, 24 verdoppeln, k1, anschlagen 20, k1, 11verdoppeln, 1k

Weiter in Runden k
20cm, dann aufteilen
für 8 Falten
jeweils für 1 Falte 1 Masche abketten
dann die abgeteilten Streifen glatt rechts 22Reihen, dann abketten.

 

mit Garn in Sockenwollstärke werden dann die entstandenen Faltenzwischenräume gefüllt

Maschen aufnehmen, aus jeder Randmasche 2 Maschen, bei der abgeketteten Masche nur 1 aufnehmen.
Insgesamt 45 Maschen auf der Nadel
In Hin- und Rückreihen kraus rechts stricken und die Falte füllen.
Erste Rückreihe rechts
alle weiteren Reihen die ersten beiden Maschen verschränkt rechts zusammenstricken, weiter rechts bis zu den mittleren drei, erste Masche abheben, 2 zusammen stricken, abgehobene drüberziehen

fortfahren bis alle Maschen aufgebraucht sind und nur 1 Masche übrig, aus dem entstandenen Rand dann Maschen aufnehmen und aus dem nächsten Streifen bis die nächste Falte erreicht ist.
Diese Maschen werden stillgelegt.

In dieser Art alle Falten auffüllen. Dann eine Runde komplett rechts, dabei in den Zwischenräumen Maschen aufnehmen. Dann abketten. Oberer Ausschnitt entweder mit Zierknopf, Blüte oder ähnlichem sichern. Fäden vernähen, fertig.

 

 

Nora asymetrical Jacket
eine hübsche Idee, dachte ich

 

Bei der Ausarbeitung stellte ich fest, leider alles in Einzelteilen, viel zu nähen. Aber für das nächste Mal läßt sich das ja ändern. Die Jacke kann durchaus von unten nach oben in einem Teil gearbeitet werden, mit einer Fakenathmasche, spart viel Näharbeit.

 

 

Nicht praktisch, obwohl nett anzusehen, die Verschlußart. Leider lappt die Jacke trotz zuknöpfen sehr auseinander und droht von den Schultern zu rutschen. Das habe ich mit einem kleinen Häckchen gelöst, sieht man auf dem zweiten Bild ganz gut.

Alles in allem trotzdem eine nette Idee.

Mal wieder aufgefallen ist mir allerdings das Größe doch nicht gleich Größe entspricht. Ausländische Anleitungen orientieren sich natürlich an den dort üblichen Maßen und müssen mit unseren nicht immer passen.

Daher habe ich mir angewöhnt immer ein Shirt in der zu strickenden Größe zu kaufen und damit anzuhalten ob die Strickarbeit auch passt. Wäre doch zu schade wenn es gleich zu klein wäre. Außerdem kommt so ein passendes Shirt zum Jäckchen als Beigabe auch immer gut an.

Diesmal Fjand zwischen Nordseeküste und Nissum Fjord.

Weites Land, flach soweit man schaut

an windstillen Tagen Strand soweit man schauen kann

Relaxen

aber meist windig und irgendwie kein Tuch im Gepäck, aber Wolle was sonst😉

Die erste Wochenbeschäftigung

tat gute Dienste

Sehenswürdigkeiten

Snegle Huset

Bovberg Fyr

Dazwischen immer wieder Strandtag

interessante Handyversionen, Wo hört der Strand auf fängt das Wasser an?

und natürlich Sonnenuntergänge

und so vieles mehr, einfach nur schön

addiToGo

mal wieder ein neues Strickhelferlein entdeckt.

Für unterwegs als Maschenstopper gedacht. Funktioniert bestens.

Schnell ein Herz auf die zwei Nadel gesteckt und schon rutscht nichts mehr herunter.

Das Set besteht aus einem großen Herz für Nadelstärke 5,5 bis 10 und einem kleinen Herz für 1,5 bis 5mm Nadeln.

Wirklich praktisch

20170620_165056

Vitamin D in Mini

Diese Jackenform hat soviel Spaß gemacht beim stricken wie beim tragen. Ein unverzichtbares Alltagsmodell.
Enkelkind wächst und die nächste Größe steht an und warum nicht eine Miniversion.
Also ein Shirt in Größe 92 besorgt, so habe ich immer die beste Möglichkeit für mich gefunden Oberteile mit den richtigen Maßen zu stricken.
Benutzt habe ich Alize Cotton Gold Batik ein kuschelweiches und strapazierfähiges Garn, welches entgegen der Bandarolenangabe nicht nur Handwäsche sondern in meiner Maschine im Alltagstest auch tatsächlich Waschmaschinentauglich bis 40Grad ist.
Angeschlagen habe ich für Größe XS und bei der 5ten Radialzunahmerunde war dann passende Oberweite und Ärmelweite erreicht. Unterhalb der Ärmelstilllegung habe ich 4 Maschen angeschlagen und glatt für eine gerade Form weiter gearbeitet.

Das fertige Werk ist wieder total süß

Wetterkapriolen

irgendwie habe ich das Gefühl Achterbahn zu fahren, Temperaturen rauf und runter. Das ist nicht meins.
Tja egal da müssen wir durch. Trotzdem habe ich festgestellt mir fehlen dünne Sommersöckchen. An manchen Tagen ist Wolle durchaus angebracht, an anderen hätte ich gern dünneres Material. Gekaufte sind schon lange nicht mehr das richtige für mich, die eingearbeiteten Gummibunde schneiden regelrecht ein und sind teilweise schon fast schmerzhaft zu tragen.
Sockenwolle kenne ich leider nur in dreifach Stärke, das ist mir aber auch noch zu dick. Also habe ich mich entschlossen eine Runde durch meine dünnen HWF Konengarne zu machen und einfach mal probieren was geht. Haltbarkeit wird sich zeigen, zumindest sind die ausgesuchten Garne waschmaschinenfest.

Als erstes habe ich mal Kaschmir/Baumwolle verarbeitet, ein Rest von meiner Vitamin D Jacke

Das zweite paar entstand aus 95% Baumwolle 5% Elastan

Weitere werden folgen. Erstaunt habe ich dabei doch festgesetzt wieviele solcher Konenreste ich doch noch liegen habe. Da kann ich mich noch reichlich bestricken 😁

%d Bloggern gefällt das: