Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Spiralsocke’

hört sich kompliziert an, ist es aber nicht.

Nur das System ändert sich ein klein wenig.

Ihr strickt also wie bereits im Video gezeigt irgendein Bündchen und nehmt dann Farbe zwei und strickt 2 Nadeln ab.

Bis hier ändert sich nichts, aber jetzt übergeht ihr die nächste Nadel (Nummer 3) und legt Farbe drei an und strickt allerdings nur bis 3 Maschen vor dem nächsten Farbwechsel. Ab hier werden einfach jedesmal die 3 Maschen vor dem nächsten Farbwechsel nur abgehoben, damit es ein gleichmässiges Strickbild ohne zu feste oder lockere Maschen beim Farbwechsel gibt.

Aber Achtung! Bei drei Farben kann es schon ein ziemliches Wollknäuelgetüddel geben, daher am besten ab und an mal ausdrehen oder wie in der Originalanleitung beschrieben die Wollen in einem Behälter deponieren und mitdrehen.

Hier nochmal das ganze am Beispiel einer Socke mit 56 Maschen:

Farbe 2 werden 28 Maschen gestrickt, 14 Maschen auslassen, Farbe 3 anlegen 11 Maschen stricken, 3 Maschen abheben, Farbe 1 aufnehmen und stricken bis 3 Maschen vor dem nächsten Farbwechsel.

Viel Erfolg😁

Hier geht es zum Video

und hier zur Originalanleitung der Spiralsocke

Advertisements

Read Full Post »

Suzan Anders hat sich einmal die Mühe gemacht und ein Video gedreht um zu zeigen das auch der direkte Farbwechsel für geübte Stricker/innen keine Zauberei ist.

Wie heisst es so schön….viele Wege führen nach Rom…..und auch dies zeigt mal wieder wie vielfältig ein und dieselbe Anleitung gearbeitet werden kann.

Danke für die Mühe 😁
…und ja, auch dies ist Gumgum, die Ringel ringeln nicht anders

Read Full Post »

von einer lieben Strickerin erreichte mich die Frage, ob denn meine Gumgum Anleitung wie in meinem Video gezeigt, mit nur zwei Wollen eine „echte“ Gumgum Socke wäre?
Aber sicher doch!

Bei der Gumgum geht es doch nicht um die Anzahl der verwendeten Wollen, sondern um den Spiraleffekt. Eben das die Ringel endlos umeinander laufen ohne einen sichtbaren Übergang. Das kann mit zwei oder auch mehr Wollen ebenso erfolgen.
Vielleicht noch ein kleiner Tip am Rande.
Des öfteren erreichen mich Anfragen wie man das denn handhabt ,wenn es nicht nur zwei Wollen sind. Da würde das mit den „Nadelwechseln“ ja nicht so klappen.
Richtig, alternativ kann man auch vier oder fünf Maschen vor dem Fadenwechsel ungestrickt abheben, damit der Übergang nicht durch unterschiedliche Strickfestigkeit beeinflußt wird. Wichtig ist dabei nur, das am Ende auch gleichmäßig verteilt das Stricken der einzelnen Wollen beendet wird, damit es keine Absätze gibt.

Dann ringelt man weiter schön 🙂

Bina

 

 

Read Full Post »

%d Bloggern gefällt das: