Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Tutorials’

in der Handarbeitsuebersetzung wurde gefragt wie man denn Sockenbretter für die verschiedenen Größen fertigen kann.
Dabei fielen mir die Pappen ein die Jasmin mal für mich gefertigt hatte und mit denen ich seitdem wunderbar Strümpfe stricke, die ausgezeichnet passen.

Also haben Jasmin und ich jetzt ein kleines Tutorial gebastelt wie man die Pappen fertigt

Als erstes fängt man vom Ballen an zu zeichnen

um die Zehen herum

bis zur anderen Seite etwa auf der Höhe des Ballens aufhören

so sieht der Anfang dann aus

dann den Fuß auf die Seite legen, darauf achten das der Zeh vorne mit der Linie abschneidet

ich habe saubere Füße !!! grins, nur immer wenn man was machen will geht der Blitz nicht, na muß es halt so gehen
Jetzt mit dem Zeigefinger zwischen Stift und Fuß weiter zeichnen beide Seiten, nur an der Ferse direkt am Fuß bleiben

und so sieht das fertige Produkt aus und ich habe es auch nicht geglaubt, aber egal für welche Größe sie die Pappen gemacht hat, die Socken passen hinterher wie angegossen.

Vielen Dank an meine erfindungsreiche Tochter Jasmin 🙂

Advertisements

Read Full Post »

Das Socken von der Spitze aus stricken fand ich schon immer sehr schön, gerade für Restesocken. Allerdings gerade der Anschlag ob 8er Wickelanschlag oder auch andere Versionen, das war einfach nicht mein Ding und die Spitze gefiel mir meist nicht.

Dann erfuhr ich in einem Sockenforum vom offenen Anschlag, von dem ich vorher noch nie etwas gehört hatte und der brachte mich auf diese Idee.

Verschiedene Spitzen jetzt kein Problem mehr.

Dazu wird benötigt:
eine Häkelnadel
ein Maschenmarkierer oder eine Büroklammer reicht auch aus
ein Nadelspiel eine Nummer kleiner als die Häkelnadel
ein wenig Kontrastgarn
die zu verstrickende Strumpfwolle

Ausführung:
Zuerst wird mittels Häkelnadel mit dem Kontrastgarn eine Luftmaschenkette gefertigt.
2 Luftmaschen mehr fertigen als die geplante Strumpfweite. In meinem Fall wollte ich mit 52 Maschen den Strumpf stricken, also fertigte ich 54 Luftmaschen. Die letzte Luftmasche wird mittels Maschenmarkierer oder Büroklammer gesichert.


Dann werden aus der Rückseite der Luftmaschenreihe Maschen aufgenommen


und im Anschluß gleichmäßig auf 4 Nadeln des Nadelspiels verteilt.
Das ganze wird zur Runde geschlossen und die erste Reihen verschränkt rechts abgestrickt.

Danach noch eine Runde normal rechts gestrickt. Nun kann man mit der gewünschten Spitze beginnen und wie gewohnt stricken und auch schließen. In meinem Fall habe ich eine schlichte Bandspitze gestrickt.

Jetzt entfernen wir den Maschenmarkierer aus der Luftmasche und ribbeln langsam die Luftmaschen ab. Die freigewordenen Maschen werden auf einer Nadel aufgenommen



und nach und nach gleichmäßig auf vier Nadeln verteilt, dabei sollte man die Lage der Bandspitze beachten, damit nicht nachher die Ferse falsch sitzt.

So und nun kann ganz nach Lust und Laune der Toe-Up weitergestrickt werden.

Anleitung und Bilder Copyright 2007 Sabina Koschlig
email: strumpfbina@yahoo.de

This work is licensed under a Creative Commons License

http://creativecommons.org/licenses/by-nc-sa/3.0/deed.de

Ihr dürft

·das Werk vervielfältigen, verbreiten und öffentlich zugänglich machen

·Bearbeitungen des Werkes anfertigen

·Dieses Werk darf nicht für kommerzielle Zwecke verwendet werden.

·Weitergabe unter gleichen Bedingungen.

·Namensnennung

Wer die Anleitung gerne als PDF möchte bitte eine email an:
strumpfbina@yahoo.de

Read Full Post »

Sabinas Toe Up mit dreigeteiltem Käppchen
Benötigt werden zwei Nadelspiele gleicher Stärke
eine Häkelnadel
Maschenmarkierer oder Büroklammer

Anschlag für den Toe up nach meiner Anleitung schau hier
Anleitung

Den Fuß stricken bis zum Beginn des Fußknöchels, jetzt wird mit den Zunahmen für den Spickel begonnen.
Die Anzahl der Maschen hängt von der Größe des Strumpfes ab. Ich habe einen Strumpf mit 48 Maschen für Schuhgröße 34 gefertigt. Bei normaler Strickweise, eben vom Bündchen an, ergibt sich in der Regel bei mir ein Spickel von 4 bis 5 Maschen pro Strumpfseite, die ich dann wieder abnehmen muß, bei 56 Maschen für Schuhgröße 42 sind es 6-7 Spickelmaschen. Am besten ihr schaut euch eure gestrickten Strümpfe an und ermittelt so die Spickelmaschen, der eine strickt sehr locker, so wie ich, und kommt mit viel weniger Maschen aus als ein Anderer, der fest strickt.
Minimum an Spickel sind 3 Maschen, denn sonst funktioniert das Käppchen nicht.
Für den Spickel werden jetzt die Nadeln für die Oberseite des Strumpfes festgelegt, auf denen werden jeweils an der rechten und der linken Seite jede zweite Reihe die Zunahmen gestrickt.

Erste Reihe Zunahme:
zwei Maschen der ersten Nadel stricken, Zwischenfaden auf die Nadel geben, weiterstricken.
Nächste Nadel stricken bis zwei Maschen wieder übrig sind, Zwischenfaden auf die Nadel, Runde beenden.
Zweite Reihe:
stricken und die Zwischenfäden, die auf den Nadeln als Zunahmen liegen, verschränkt abstricken – damit keine Löcher erscheinen.
Diese beiden Runden wiederholen bis alle benötigten Spickelmaschen zugenommen sind.

Die Nadeln der Oberseite des Fußes werden jetzt stillgelegt und erst später wieder benötigt.

Ab jetzt wird in Hin- und Rückreihen gestrickt.

Wir stricken jetzt an der Fußunterseite ein Läppchen.
Wir stricken also erstmal bei meinem Strumpf 16 Maschen und drehen dann um, um nur über die mittleren Maschen in Hin- und Rückreihen zu stricken. Dabei jeweils die erste Masche rechts stricken und die letzte Masche des Läppchens nur abheben, um einen schönen Maschenrand zu erhalten, der später noch benötigt wird um Maschen aufzunehmen. Am günstigsten nimmt man aus dem zweiten Nadelspiel jetzt extra Nadeln zum stricken, sonst wird das ganze zu fummelig.
Das Läppchen wird über ein sechstel der Gesamtmaschenanzahl gestrickt. Bei 48 Maschen also über 8 Maschen, bei 52 Maschen =9 Läppchenmaschen, bei 56 =10 usw.. Wir runden also entsprechend auf.

Das sieht also jetzt so aus, wir Enden mit eine Rückreihe und nehmen an den enstandenen Randmaschen jetzt 8 Maschen auf, das geht am besten mit einer Häkelnadel.

Wir stricken über die neu aufgenommenen Maschen und die Läppchenmaschen zurück um an der linken Seite auch 8 Maschen aufzunehmen.


Wir drehen jetzt wieder um, die erste Masche abheben und stricken bis zur letzten Masche der Zunahmen der rechten Seite. Diese letzte Masche wird mit einer der stillgelegten Maschen der Fußunterseite links zusammengestrickt. Wenden, erste Masche abheben bis zur letzten Masche der anderen Zunahmen stricken, diese letzte Masche abheben, die nächste Masche der stillgelegten Maschen rechts stricken die abgehobene Masche darüber ziehen.
Wir fahren jetzt fort und brauchen auf diese Weise alle stillgelegten Maschen der Fußnadeln auf.
Hier kann man auch gut erkennen, das zwischen den stillgelegten Maschen der Fußnadel und den aufgenommenen Maschen ein kleiner Abstand ist, so daß man gut erkennen kann welche Maschen zusammengestrickt werden müssen

Wer geübt ist braucht jetzt auch keine extra Nadeln mehr und strickt über die ursprünglichen Nadeln, das sollte aber jeder selbst wissen wie er es machen möchte.
Wenn alles Maschen aufgebraucht sind sollten auf den Nadeln der Fußunterseite wieder jeweils 12 Maschen sein. Auf den Nadeln der Oberseiten haben wir aber immer noch die Spickelmaschen, diese Maschen werden jetzt nach demselben Prinzip aufgebraucht wie die stillgelegten Maschen der Fußunterseite. Wir stricken also weiter in Hin- und Rückreihen bis wir auf jeder Nadel 12 Maschen gesamt =48 Maschen wieder erreicht haben. Ab jetzt wird in Runden weitergestrickt, bis zur gewünschten Länge. Entsprechend wie man mag das Bündchen stricken, abketten oder nähen, fertig.
So sollte dann die Ferse aussehen:

Anleitung und Bilder Copyright 2007 Sabina Koschlig
email: strumpfbina@yahoo.de

This work is licensed under a Creative Commons License

http://creativecommons.org/licenses/by-nc-sa/3.0/deed.de

Ihr dürft

·das Werk vervielfältigen, verbreiten und öffentlich zugänglich machen

·Bearbeitungen des Werkes anfertigen

·Dieses Werk darf nicht für kommerzielle Zwecke verwendet werden.

·Weitergabe unter gleichen Bedingungen.

·Namensnennung

Read Full Post »

%d Bloggern gefällt das: